Wir nehmen für Saison 2022 wieder neue Mitglieder auf!

Infos zur Mitgliedschaft
_

MitgliedschafT

Laufzeit:

Eine Mitgliedschaft beginnt immer zum 1. März eines Kalenderjahres und läuft bis zum 28./29. Februar des Folgejahres. Sie wird automatisch verlängert, wenn die Mitgliedschaft nicht gekündigt wird. Kündigungsfrist ist der 31. Dezember. Wird später, also zwischen dem 1. Januar und dem 28./29. Februar noch gekündigt, so obliegt es dem kündigenden Mitglied, ein neues Mitglied zu finden, das dessen Platz einnimmt.

Bedingungen:

Jedes Solawi-Mitglied verpflichtet sich, die Gärtnerei PermaGlück mit einem Jahresbeitrag finanziell zu unterstützen und die wöchentlichen Ernteanteile entgegen zu nehmen. Eine teilweise Rückerstattung des Mitgliedsbeitrags wegen Ernteausfällen oder versäumter Ernteabholung ist nicht möglich. Ein Ernteüberschuss wird fair und gleichmäßig auf alle Mitglieder verteilt.

Ernteanteile

Inhalt:

Frisch geerntetes, saisonales Biogemüse aller Art, von Asiasalat bis Zuckerhut. Dazu können Mitglieder diverse Kräuter im Kräuterbeet selbst ernten.

Umfang:

Unsere Ernteanteile sind ausgelegt für einen Zwei-Personen-Haushalt mit mittlerem bis gutem Gemüsekonsum. Jedes Mitglied erhält die gleiche Menge. Ab und zu werden Ernteüberschüsse, die nicht auf alle Kisten aufgeteilt werden konnten, in einer “Wer will” Kiste angeboten. 

Verkauf:

Wir verkaufen grundsätzlich nichts, weder an Mitglieder noch Dritte. Alle Ernte wird wöchentlich fair und gerecht auf alle (einen Jahresbeitrag zahlenden) Mitglieder verteilt.

Tauschen:

Am Abholstand steht eine Tauschkiste bereit. Hier könnt ihr Gemüse, dass ihr nicht wollt, hineinlegen und mit Gemüse tauschen, das andere vor euch dort hineingelegt haben. Somit ist eine gewisse Flexibilität in euren Ernteanteilen vorhanden.

Kosten

Jahresbeitrag:

Der Jahresbeitrag unserer Solawi liegt bei 1020,-€.

Er kann in 12 monatlichen Raten von je 85,-€ per Dauerauftrag bezahlt werden. Aber auch viertel- oder halbjährliche Zahlungen sowie die Einmalzahlung sind möglich.

Zusammensetzung:

Der Jahresbeitrag stellt den Betrieb unserer Gärtnerei übers Jahr und einen fairen Lohn für uns Gärtner sicher. Er deckt alle laufenden Betriebskosten ab, deren Zusammensetzung auf der Mitgliederversammlung transparent offengelegt werden.

Ernteausgabe

Standort:

Alle Ernteanteile werden freitags von 15 – 18 Uhr vor dem Hofladen der Bannmühle (Staudernheimer Str. 1, 55571 Odernheim am Glan) ausgegeben.

Grundsätzlich holen also alle Mitglieder ihre Ernteanteile selbständig bei uns vor Ort ab.

Für Fahrgemeinschaften und Depots packen wir vor. Die Fahrer können ab 16 Uhr die Anteile abholen und brauchen nicht anstehen.

 

Solawi-Depots und Fahrgemeinschaften

Viele Solawis arbeiten mit selbstverwalteten Depots und Fahrgemeinschaten. Das sind von Mitglidern privat betriebene und Abholstationen und können Garagen, Kellerräume oder Ladenlokale sein. Solltet ihr also nicht aus der unmittelbaren Umgebung kommen, könnt ihr natürlich eine Fahrgemeinschaft bilden und ein Depot in eurer Nähe einrichten. In unserem Mitgliederforum könnt ihr euch ganz leicht zu solchen Fahrgemeinschaften zusammenschließen oder Depots gründen und verwalten.  So kann sich die Logistik gut aufteilen und ihr habt darüberhinaus mehr zeitlichen Spielraum. 

alle vorteile  im blick
_

Mitglieder

  • natürliches Gemüse

  • Transparenz

  • Umweltschutz

  • regionale Nachhaltigkeit

  • Zugang zu Wissen und Erfahrungen

  • Austausch und Gemeinschaft

Landwirte

  • Planungssicherheit

  • Individualität

  • Risikominimierung

  • Unabhängigkeit

  • Flexibilität

  • Unterstützung durch die Mitglieder

Gärtnerei

  • Schutz vor Marktzwängen

  • weniger bis kein Abfall

  • Sortenvielfalt

  • organisches Wachstum

  • kurze Wege

  • Klimaschutz

Region

  • Vielfalt

  • Qualitätssteigerung

  • Vorbildsfunktion

  • ökonomischer und nachhaltiger Impuls

  • Vernetzung

  • Förderung der Solidarität

Mitglieder

  • natürliches Gemüse

  • Transparenz

  • Umweltschutz

  • regionale Nachhaltigkeit

  • Zugang zu Wissen und Erfahrungen

  • Austausch und Gemeinschaft

Landwirte

  • Planungssicherheit

  • Individualität

  • Risikominimierung

  • Unabhängigkeit

  • Flexibilität

  • Unterstützung durch die Mitglieder

Gärtnerei

  • Schutz vor Marktzwängen

  • weniger bis kein Abfall

  • Sortenvielfalt

  • organisches Wachstum

  • kurze Wege

  • Klimaschutz